Solider Aufschwung der deutschen Wirtschaft hält laut Bundesbank an

FRANKFURT (awp international) - Die Exportnation Deutschland darf nach Einschätzung der Bundesbank auch in den kommenden Jahren mit ordentlichem Wachstum rechnen. "Die deutsche Wirtschaft befindet sich in einem soliden Aufschwung", schreibt die Notenbank in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht Dezember. "Hauptstütze ist die lebhafte Binnennachfrage, die von der günstigen Arbeitsmarktlage und steigenden Einkommen der privaten Haushalte profitiert."
19.12.2016 12:25

Nach vergleichsweise mageren 0,2 Prozent Plus beim Bruttoinlandsprodukt (BIP) im dritten Quartal rechnen die Volkswirte der Bundesbank mit einem kräftigen Endspurt: "Die Konjunktur in Deutschland dürfte im Jahresschlussquartal 2016 einen deutlich höheren Gang eingelegt haben." Die Auftragsbücher der Industrie seien gut gefüllt, die Verbraucher weiterhin in Kauflaune.

"In den kommenden Jahren trüben sich die gegenwärtig für den privaten Konsum sehr vorteilhaften Rahmenbedingungen allerdings etwas ein. Die Beschäftigung dürfte demografisch bedingt weniger dynamisch zulegen, und steigende Energiepreise schmälern die Kaufkraft der Verbraucher." Zum Teil dürften die Exporteure dies mit wieder besseren Geschäften auffangen - "aber dies wird voraussichtlich keinen vollständigen Ausgleich für die weniger schwungvolle Binnenkonjunktur bieten".

Für dieses und nächstes Jahr erwartet die Bundesbank für Deutschland ein BIP-Wachstum von jeweils 1,8 Prozent. 2018 (plus 1,6 Prozent) und 2019 (plus 1,5 Prozent) dürfte sich das Wirtschaftswachstum nach Einschätzung der Experten etwas abschwächen./ben/tos

(AWP)