Standortförderung Greater Zurich Area siedelt 101 Unternehmen an

Die Standortförderungs-Organisation Greater Zurich Area (GZA) hat im vergangenen Jahr zusammen mit ihren Partnern 101 ausländische Unternehmen im Wirtschaftsraum Zürich angesiedelt. Diese hätten im Jahr 2016 rund 430 Arbeitsplätze geschaffen.
21.03.2017 11:15

In den nächsten fünf Jahren sollen bei diesen Unternehmen mehr als 1'500 neue Jobs entstehen, wie die GZA in ihrem am Dienstag publizierten Jahresbericht schreibt. Die Organisation ist sehr zufrieden mit ihrem Resultat. Letztmals sei es 2010 gelungen, mehr als hundert Firmen anzusiedeln.

63 der 101 angesiedelten Unternehmen gehören zu den so genannten "Fokusbranchen" der GZA: Pharma, Biotechnologie, Medizinaltechnik, Informatik, saubere Technologie und Maschinenindustrie.

39 Unternehmen zogen aus einem europäischen Land in den Wirtschaftsraum Zürich, 31 aus den USA und 9 aus China. Das gute Ergebnis sei nicht selbstverständlich, schreibt die GZA. Vor allem angesichts des starken Frankens, der Unsicherheit um die Unternehmenssteuern, der Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative oder angesichts des Brexit.

Greater Zurich Area AG ist die Standortmarketing-Organisation des Grossraums Zürich. Mitglieder sind unter anderem die Kantone Glarus, Graubünden, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Uri, Zug und Zürich, die Region Winterthur und die Stadt Zürich sowie zahlreiche Unternehmen aus der Privatwirtschaft.

(AWP)