Stimmung unter britischen Dienstleistern wegen Brexit-Angst schlecht

Die Stimmung unter britischen Dienstleistern hat im September stark unter der Angst vor einem ungeregelten Brexit gelitten. Der Einkaufsmanagerindex des Forschungsunternehmens Markit fiel um 1,1 Punkte auf 49,5 Zähler, wie Markit am Donnerstag in London mitteilte. Es ist das zweite Mal in diesem Jahr, dass das vielbeachtete Konjunkturbarometer unter die Wachstumsmarke von 50 Punkten fällt. Zuletzt war dies vor dem ursprünglichen Brexit-Termin im März der Fall gewesen. Analysten hatten im Mittel nur eine leichte Eintrübung auf 50,3 Punkte erwartet.
03.10.2019 11:18

Wie Markit erklärte, hätten die befragten Unternehmen von hoher Unsicherheit wegen des Brexit-Termins Ende Oktober berichtet. Es habe Befürchtungen gegeben, Kunden könnten deswegen Anschaffung aufschieben. Zudem habe es Anzeichen gegeben, dass Auslandskunden ihr Geschäft auf andere Märkte verlagert hätten, um Brexitrisiken zu umgehen. Sorgen rund um den Austritt Grossbritanniens aus der EU hätten die jüngste Umfrage dominiert, sagte Markit-Chefökonom Chris Williamson./bgf/jha/

(AWP)