Südafrikas Wirtschaft fällt in Rezession

Die Wirtschaft des grossen Schwellenlandes Südafrika ist zu Jahresbeginn in die Rezession gefallen. Wie das nationale Statistikamt am Dienstag mitteilte, schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im ersten Quartal auf das Jahr hochgerechnete um 0,7 Prozent. Analysten hatten dagegen einen Anstieg erwartet. Der Rückgang folgt auf ein Minus von 0,3 Prozent im Schlussquartal 2016. Ökonomen sprechen von einer Rezession, wenn das BIP zwei Quartale hintereinander schrumpft.
06.06.2017 12:18

Die Landeswährung Rand geriet nach Veröffentlichung der Zahlen ebenso unter Druck wie südafrikanische Staatsanleihen. Südafrika kämpft seit Jahren mit zahlreichen Problemen, darunter eine unzuverlässige Energieversorgung, fallende Rohstoffpreise, Trockenzeiten und politische Querelen. Der langjährige Staatspräsident Jacob Zuma ist gerade im Ausland hochumstritten, kann sich aber an der Macht halten. Zuletzt hatte er durch die Entlassung des angesehenen Finanzministers Pravin Gordhan für Aufsehen und Verunsicherung gesorgt./bgf/jsl/she

(AWP)