Südkorea überrascht mit starken Exportgeschäften

Überraschend starke Exportgeschäfte in Südkorea haben die positive Entwicklung der Weltwirtschaft unterstrichen. Im Juli seien die Ausfuhren des wichtigen asiatischen Exportlandes um 19,5 Prozent im Jahresvergleich gestiegen, teilte das Ministerium für Handel, Industrie und Energie am Dienstag mit. Damit haben die südkoreanischen Exporte im Jahresvergleich bereits den siebten zweistelligen Zuwachs in Folge verzeichnet.
01.08.2017 09:54

Volkswirte hatten für Juli im Schnitt nur ein Exportwachstum von 15,9 Prozent erwartet, nachdem die Ausfuhren im Juni um 13,6 Prozent im Jahresvergleich gestiegen waren. Auch in den kommenden Monaten erwarten Experten ein weiteres Wachstum der südkoreanischen Exporte und begründen dies mit einem andauernden Wachstum der Weltwirtschaft. Allerdings droht dem Land nach wie vor wirtschaftlicher Schaden durch protektionistische Schritte, wie sie die US-Regierung in Aussicht gestellt hat.

Experten des Analysehauses Pantheon verwiesen allerdings darauf, dass sich die Dynamik beim Exportwachstum in Südkorea bei einer etwas längerfristigen Betrachtung zuletzt abgeschwächt habe. So sei im Schnitt der drei Monate bis Juli nur ein Wachstum von 13,6 Prozent erreicht worden, nachdem es in den drei Monaten bis Juni noch bei 17,3 Prozent gelegen hätte.

Ausserdem sei der Indikator für die Stimmung der Einkaufsmanager im Juli unter die Marke von 50 Punkten gefallen, hiess es weiter bei Pantheon. Werte unter der Expansionsschwelle von 50 Punkten deuten gemeinhin auf eine schwächere Entwicklung in den kommenden Monaten hin.

Südkorea ist die viertgrösste Volkswirtschaft in Asien und zählt zu den wichtigsten Exportnationen weltweit./jkr/bgf/fbr

(AWP)