Tschechien mit Rekord-Wirtschaftswachstum

Die Wirtschaft der Republik Tschechien hat überraschend ein Rekordwachstum verzeichnet. Im zweiten Quartal habe die Wirtschaftsleistung gegenüber dem Vorquartal um 2,3 Prozent zugelegt, teilte das tschechische Statistikamt CZSO am Mittwoch nach einer ersten Schätzung in Prag mit. Das ist der höchste Wert seit Beginn der vergleichbaren Aufzeichnungen vor über zwanzig Jahren. Analysten hatten einen Zuwachs um lediglich 0,8 Prozent erwartet.
16.08.2017 15:00

Zudem ist es die höchste der bislang für das zweite Quartal bekannten Wachstumsraten innerhalb der Europäischen Union, wie aus ebenfalls am Mittwoch veröffentlichten Daten des Europäischen Statistikamts Eurostat hervorgeht.

Insbesondere eine starke Binnennachfrage habe zu dem schnellen Wachstum in Tschechien beigetragen, teilten die Prager Statistiker mit. Die Konsum- und die Investitionsausgaben haben demnach zugelegt, sowohl die Industrie als auch der Dienstleistungssektor sind gewachsen und die Beschäftigung ist gestiegen.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum lag das Wachstum im zweiten Quartal bei 4,5 Prozent. Nach Jahren der Schwäche und einer zwischenzeitlichen Rezession infolge der jüngsten Finanzkrise befindet sich Tschechiens Wirtschaft inzwischen wieder in einem Boom. In Reaktion darauf hatte die Notenbank in Prag bereits im April den Mindestwert des Euro zur tschechischen Krone aufgehoben, mit dem sie zuvor noch die heimische Wirtschaft vor Deflation und Exportschwäche zu schützen versuchte./tos/bgf/men

(AWP)