Uhrenexporte sinken im Dezember und auch im Gesamtjahr 2016

Die Schweizer Uhrenexporte sind im Dezember 2016 erneut zurückgegangen und somit auch im Gesamtjahr 2016 deutlich gesunken. Im Monat Dezember nahm das Exportvolumen gegenüber der Vorjahresperiode nominal um 4,6% auf 1,66 Mrd CHF ab, während real ein Minus von 9,9% resultiert, wie die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) am Donnerstag mitteilt. Immerhin weist die EZV arbeitstagsbereinigt ein unverändertes Exportvolumen aus (real: -5,6%).
26.01.2017 08:50

Blickt man auf das vierte Quartal, dann ergibt sich ein nominaler Rückgang der Uhrenexporte um 8,8% auf 5,21 Mrd CHF. Real nahm das Volumen hier gar um 13,6% ab, während arbeitstagsbereinigt ein Minus von nominal 7,3% und von real 12,2% resultiert.

Auch das Gesamtjahr 2016 schliesst die Uhrenbranche wie erwartet deutlich im Minus ab. Die Uhrenexporte sanken im vergangenen Jahr um nominal 9,9% auf 19,4 Mrd CHF, real ergab sich ein Minus von 15,3%.

mk/ra

(AWP)