Ukrainische Wirtschaft kehrte 2016 in die Wachstumszone zurück

Nach zwei Jahren tiefer Rezession ist die ukrainische Wirtschaft 2016 wieder um 2,3 Prozent gewachsen. Nominell lag das Pro-Kopf-Einkommen damit bei umgerechnet 1932 Euro, wie das Statistikamt am Dienstag in Kiew mitteilte. Die Wirtschaftsleistung lag demnach bei etwas mehr als 82 Milliarden Euro. Die von Russland einverleibte Halbinsel Krim und die abtrünnigen Separatistengebiete im Kohlerevier Donbass wurden bei der Berechnung nicht berücksichtigt. Insgesamt produzierte die Ukraine damit in etwa so viel wie das Bundesland Schleswig-Holstein.
21.03.2017 18:37

Beobachter verbinden den Aufschwung vor allem mit der günstigen weltkonjunkturellen Lage. Nach dem Regierungssturz im Februar 2014 und dem einsetzenden Krieg gegen die prorussischen Aufständischen im Osten des Landes schrumpfte die Wirtschaft zuerst um 6,6 Prozent. 2015 folgte ein Einbruch um 9,8 Prozent. Für 2017 erwartet die Regierung etwa drei Prozent Wachstum./ast/tjk/DP/jha

(AWP)