Umsatzplus der Detailhändler in Grossbritannien nicht mehr so gross

Die Umsätze der britischen Detailhändler haben im Juli nicht mehr so stark zugelegt wie im Vormonat. Sie stiegen zum Vorjahr um 0,9 Prozent nach plus 1,2 Prozent im Juni, wie der Branchenverband BRC am Dienstag mitteilte.
08.08.2017 11:08

Die Daten gelten als weiteres Anzeichen für eine gedämpfte Kauflust angesichts der nach dem Brexit-Votum stark gestiegenen Preise. Das Pfund hat als Folge des Anti-EU-Referendums vom Juni 2016 abgewertet, was Importe verteuert und so die Inflation anheizt.

Die Rate lag zuletzt bei 2,6 Prozent und schmälert die Kaufkraft der Briten, deren Löhne langsamer steigen. Wie der BRC mitteilte, war ein Plus von 2,3 Prozent beim Umsatz mit Nahrungsmitteln in den Monaten Mai bis Juli vor allem auf höhere Preise zurückzuführen.

(AWP)