UN-Studie: Deutschland erstmals unter 10 innovativsten Ländern - Schweiz Platz 1

NEW YORK (awp international) - Deutschland hat es einer UN-Studie zufolge erstmals unter die zehn innovativsten Länder der Welt geschafft. Den ersten Platz belegte zum sechsten Mal in Folge die Schweiz, wie aus der am Montag von den Vereinten Nationen in New York veröffentlichten Studie hervorgeht. Auf den Plätzen folgen Schweden, Grossbritannien, die USA, Finnland, Singapur, Irland, Dänemark und die Niederlande.
16.08.2016 06:32

Deutschland erreichte den zehnten Rang und lag damit erstmals unter den Top Ten und zwei Plätze besser als im vergangenen Jahr. Die Autoren der Studie lobten Deutschland besonders für die Qualität seiner Innovationen. Diese basierten auf der Qualität der Universitäten im Land, der Internationalisierung der Erfindungen und der Anzahl der Erwähnungen deutscher Forschungsdokumente im Ausland.

Der jährliche Global Innovation Index, der in diesem Jahr zum neunten Mal von der Cornell-Universität, der Wirtschaftsuniversität INSEAD und der UN-Organisation für geistiges Eigentum (WIPO) erstellt wurde, untersucht die wirtschaftlichen und innovativen Leistungen von 128 Ländern./emb/cah/DP/he

(AWP)