US-Einzelhandelsumsätze steigen weniger als erwartet

WASHINGTON (awp international) - Die Umsätze des US-Einzelhandels sind im November weniger stark als erwartet gestiegen. Die Erlöse seien um 0,1 Prozent zum Vormonat geklettert, teilte das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mit. Analysten hatten mit einem Anstieg um 0,3 Prozent gerechnet. Zudem wurde der Anstieg im Vormonat von 0,8 Prozent auf 0,6 Prozent nach unten revidiert.
14.12.2016 14:49

Ohne die schwankungsanfälligen Autoverkäufe stiegen die Umsätze im November um 0,2 Prozent. Auch dies lag unter den Markterwartungen. Hier war ein Anstieg von 0,4 Prozent prognostiziert worden. Zum wurde der Anstieg im Oktober von 0,8 Prozent auf 0,6 Prozent nach unten revidiert./jsl/tos/fbr

(AWP)