US-Erzeugerpreise steigen stärker als erwartet

Die Erzeugerpreise sind in den USA im April stärker als erwartet gestiegen. Sie seien zum Vormonat um 0,5 Prozent geklettert, teilte das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mit. Volkswirte hatten lediglich mit einem Anstieg um 0,2 Prozent gerechnet. Im Vormonat waren die Erzeugerpreise noch um 0,1 Prozent gefallen.
11.05.2017 14:49

Im Jahresvergleich stiegen die Erzeugerpreise um 2,5 Prozent. Im Vormonat hatte die Rate noch bei 2,3 Prozent gelegen. Volkswirte hatten für April einen Rückgang auf 2,2 Prozent erwartet.

Auch die Kernrate, bei der schwankungsanfällige Komponenten wie Energie und Lebensmittel ausgeklammert werden, legte im April überraschend deutlich zu. Sie stieg im Monatsvergleich um 0,4 Prozent. Erwartet wurde ein Anstieg um 0,2 Prozent. Die Jahreskernrate kletterte von 1,6 Prozent im Vormonat auf 1,9 Prozent./jsl/tos/stb

(AWP)