US-Inflation schwächt sich wie erwartet ab

In den USA hat sich der Preisauftrieb im Oktober wie erwartet abgeschwächt. Die Verbraucherpreise erhöhten sich zum Vorjahresmonat um 2,0 Prozent, wie das US-Arbeitsministerium am Mittwoch mitteilte. Volkswirte hatten mit dieser Rate gerechnet. Im September hatte die Inflation bei 2,2 Prozent gelegen.
15.11.2017 14:48

Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Preise im Oktober um 0,1 Prozent. Ökonomen hatten mit diesem Anstieg gerechnet, nachdem der Zuwachs im September noch 0,5 Prozent betragen hatte.

Die Kernrate der Verbraucherpreise, bei der schwankungsanfällige Preise für Lebensmittel und Energie ausgeklammert sind, lag bei 1,8 Prozent. Hier hatten Analysten wie im Vormonat mit einer Teuerung von 1,7 Prozent gerechnet./jkr/jsl/jha/

(AWP)