US-Leistungsbilanz mit geringstem Defizit seit Ende 2015

Das Defizit in der US-amerikanischen Leistungsbilanz hat sich im zweiten Quartal deutlich verringert. Nach Angaben des Handelsministeriums vom Mittwoch ging es gegenüber dem Vorquartal um 20,2 Milliarden auf 101,5 Milliarden US-Dollar zurück. Dies ist das geringste Defizit seit dem vierten Quartal 2015. Volkswirte hatten mit einem etwas höheren Fehlbetrag gerechnet. Das Defizit des Vorquartals wurde von 124,1 Milliarden Dollar auf 121,7 Milliarden Dollar revidiert.
19.09.2018 14:51

Die Leistungsbilanz umfasst den Austausch einer Volkswirtschaft mit dem Ausland, darunter den Waren- und Dienstleistungsverkehr. Das Defizit in der US-Leistungsbilanz ist chronisch. Präsident Donald Trump ist vor allem das hohe Defizit in der Warenbilanz ein Dorn im Auge, weil er die importierten Güter lieber im Inland von Amerikanern hergestellt sehen will. Mit China hat Trump deshalb einen Handelskonflikt mit immer umfangreicheren Zöllen losgetreten./bgf/jkr/fba

(AWP)