US-Notenbank gibt keinen klaren Hinweis auf Zeitpunkt für nächsten Zinsschritt

Die US-Notenbank hat keinen klaren Hinweis für den Zeitpunkt des nächsten Zinsschritts gegeben. Man erwartet eine "graduelle" Anpassung der Geldpolitik, heisst es im am Mittwoch veröffentlichten Kommentar zur Zinsentscheidungen. Zuvor hatte sie von einer "nur graduellen" Anpassung gesprochen. Den wirtschaftlichen Ausblick veränderte die Fed kaum.
15.03.2017 19:28

Die Wirtschaft dürfte mit einem moderaten Tempo wachsen und die Bedingungen am Arbeitsmarkt sich noch etwas weiter verbessern, heisst es in der Mitteilung. Bei der Inflation erwarte man mittelfristig eine Stabilisierung bei rund zwei Prozent. Die Risiken für den wirtschaftlichen Ausblick seien "ziemlich ausgewogen".

Grundsätzlich wolle man eine konjunkturstützende Geldpolitik beibehalten. So soll eine weitere Verbesserung am Arbeitsmarkt sichergestellt und ein dauerhaftes Erreichen des Inflationsziels von zwei Prozent gesichert werden.

Die Fed hatte zuvor ihren Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf eine Spanne von 0,75 bis 1,0 Prozent angehoben. Gegen die Entscheidung stimmte mit Neel Kashari nur ein Mitglied im geldpolitischen Ausschuss (FOMC) Er sprach sich für konstante Zinsen aus./jsl/bgf/fbr

(AWP)