US-Notenbanker Harker schliesst Zinserhöhung im März nicht aus

Der US-Notenbanker Patrick Harker hat eine schnelle Zinserhöhung in den USA bereits im März nicht ausgeschlossen. "Ich würde derzeit den März nicht vom Tisch nehmen", sagte der Präsident der regionalen Notenbank von Philadelphia in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit der Finanznachrichtenagentur "Market News". Seiner Einschätzung nach könnte eine schnelle Zinserhöhung notwendig werden, wenn sich die Inflation weiter verstärkt und der Lohndruck steigt.
21.02.2017 09:40

Harker ist als Mitglied des geldpolitischen Ausschusses der US-Notenbank Fed (FOMC) in diesem Jahr stimmberechtigt. Er gilt in den Reihen der Notenbanker als ein "Falke", also als ein Befürworter eine eher straffen Geldpolitik. Zuletzt hatte die Fed die Zinsen im Dezember angehoben und der Leitzins liegt in der Spanne zwischen 0,50 Prozent und 0,75 Prozent. Zahlreiche Experten rechnen frühestens im Juni mit dem nächsten Zinsschritt der Fed./jkr/tos/das

(AWP)