US-Notenbanker Williams sieht 2017 drei oder mehr Zinsanhebungen

Der Chef der regionalen Notenbank von San Francisco, John Williams, sieht die US-Notenbank weiter auf Straffungskurs. Er könne sich für dieses Jahr drei oder sogar mehr Zinsanhebungen vorstellen, zitierte ihn das "Wall Street Journal" in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview. Allerdings hänge das Straffungstempo von der konjunkturellen Entwicklung ab. Die Verringerung der billionenschweren Notenbankbilanz - Folge der jahrelangen Geldschwemme - solle ab Jahresende angegangen werden.
23.03.2017 17:52

Die Federal Reserve signalisiert bisher drei Zinsanhebungen für das laufende Jahr. An den Finanzmärkten werden nach der jüngsten Zinsstraffung Anfang März ebenfalls zwei weitere Anhebungen erwartet. Die Reduzierung der Fed-Bilanz ist an den Märkten zurzeit noch kein grosses Thema. Die Notenbank will mit diesem Prozess beginnen, wenn die Zinsnormalisierung "auf gutem Wege" ist. So weit sei man noch nicht, sagte Williams dazu./bgf/das

(AWP)