USA: Einfuhrpreise steigen weniger als erwartet

WASHINGTON (awp international) - In den USA sind die Preise für eingeführte Güter im Juni weniger als erwartet gestiegen. Die Importpreise seien im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozent geklettert, teilte das US-Handelsministerium am Mittwoch in Washington mit. Analysten hatten im Mittel mit einem Zuwachs um 0,5 Prozent gerechnet. Im Vormonat waren die Einfuhrpreise noch um 1,4 Prozent gestiegen.
13.07.2016 14:47

Im Jahresvergleich fielen die Importpreise im Juni um 4,8 Prozent. Volkswirte hatten einen Rückgang um 4,6 Prozent erwartet. Im Vormonat waren die Einfuhrpreise noch um 5,0 Prozent im Jahresvergleich gesunken./jsl/jkr/stb

(AWP)