USA: Erzeugerpreise sinken deutlich schwächer als erwartet

In den USA sind die Erzeugerpreise auch im Juli gefallen, allerdings deutlich schwächer als in den Vormonaten und auch schwächer als Analysten erwartet hatten. Im Jahresvergleich seien die Preise auf Herstellerebene um 0,4 Prozent gesunken, teilte das Arbeitsministerium am Dienstag in Washington mit. Im Juni und Mai waren die Preise noch jeweils deutlich stärker um 0,8 Prozent gefallen und im April um 1,2 Prozent. Experten hatten für Juli im Schnitt einen Rückgang um 0,7 Prozent im Jahresvergleich erwartet.
11.08.2020 14:54

Im Monatsvergleich legten die Preise um 0,5 Prozent zu, nachdem sie im Juni noch gesunken waren. In dieser Betrachtung hatten Analysten für Juli einen leichten Anstieg um 0,1 Prozent erwartet. Etwas günstiger waren im Monatsvergleich Lebensmittel, während die Unternehmen im Juli erneut deutlich höhere Preise für Energie zahlen mussten./jkr/jsl/jha/

(AWP)