USA: Erzeugerpreise sinken im August nicht so stark wie befürchtet.

In den USA spiegelt sich die allmähliche Erholung der Wirtschaft vom Corona-Schock im Frühjahr auch weiter in den Erzeuerpreisen wider. Im August seien die Preise auf Herstellerebene zwar abermals gefallen, der Rückgang von 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr lag aber deutlich unter den Werten der Vormonate, wie das Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Zudem fiel der Wert etwas besser aus, als Experten erwartet hatten. Im Juli waren die Erzeugerpreise im Jahresvergleich noch um 0,4 Prozent gesunken und in den Monaten davor noch deutlich mehr. So hatte der Rückgang im April 1,2 Prozent betragen. Im Monatsvergleich legten die Erzeugerpreise Preise im August um 0,3 Prozent zu. Hier hatten Experten mit einem Anstieg um 0,2 Prozent gerechnet./zb/fba
10.09.2020 14:46

(AWP)