USA: Erzeugerpreise stagnieren

WASHINGTON (awp international) - In den USA haben die Erzeugerpreise im August überraschend nicht zugelegt. Im Vergleich zum Vormonat seien sie unverändert geblieben, wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Volkswirte hatten dagegen einen leichten Anstieg um 0,1 Prozent erwartet. Im Vormonat waren sie noch um 0,4 Prozent gefallen.
15.09.2016 14:53

Auch im Jahresvergleich stagnierten die Erzeugerpreise. Hier war ebenfalls ein Anstieg um 0,1 Prozent erwartet worden. Im Vormonat waren sich noch um 0,2 Prozent zum Vorjahr gefallen.

Der Kernindex, der die Sektoren Lebensmittel und Energie ausklammert und damit weniger schwankungsanfällig ist, stieg im August zum Vorjahresmonat um 1,0 Prozent. Experten hatten dies erwartet. Im Vormonat hatte die Rate noch bei 0,7 Prozent gelegen./jsl/jkr/stb

(AWP)