USA: Industriestimmung trübt sich ein

Die Stimmung in der US-Industrie hat sich im Juli von vergleichsweise hohem Niveau aus verschlechtert. Der Einkaufsmanagerindex ISM fiel um 1,5 Punkte auf 56,3 Zähler, wie das Institute for Supply Management (ISM) am Dienstag mitteilte. Im Juni hatte der Indikator noch den höchsten Wert seit August 2014 erreicht. Bankvolkswirte hatten im Juli mit einer Stimmungseintrübung auf 56,4 Punkte gerechnet.
01.08.2017 16:24

Die Indizes zur Beschäftigung, zu den Aufträgen und zur Produktion gingen zurück. Der Preisindex erholte sich dagegen wieder von einem deutlichen Rückgang im Vormonat.

Der am Markt stark beachtete ISM-Indikator liegt trotz des Rückgangs weiter klar über der Schwelle von 50 Punkten. Er deutet damit eine wachsende Industrieproduktion an. Der ISM-Index gilt als zuverlässiger Frühindikator für die wirtschaftliche Aktivität in den USA.

/tos/bgf/he

(AWP)