USA: Leistungsbilanzdefizit höher als erwartet

WASHINGTON (awp international) - Das Defizit in der US-Leistungsbilanz ist im dritten Quartal höher ausgefallen als erwartet. Der Fehlbetrag habe 113,0 Milliarden Dollar betragen, teilte das US-Handelsministerium am Donnerstag in Washington mit. Bankvolkswirte hatten im Mittel nur ein Minus von 111,6 Milliarden Dollar erwartet.
15.12.2016 14:36

Allerdings ist das Defizit im zweiten Quartal geringer ausgefallen als in einer ersten Schätzung ermittelt. Das Defizit für die Monate April bis Juni wurde von ursprünglich 119,9 Milliarden auf 118,3 Milliarden Dollar korrigiert.

Die USA haben ein chronisches Defizit in ihrer Leistungsbilanz, weil das Land seit vielen Jahren mehr konsumiert als es produziert. Um das Defizit zu finanzieren, sind hohe Kapitalzuflüsse notwendig. Die USA leben also aussenwirtschaftlich betrachtet ständig auf Pump./jkr/bgf/das

(AWP)