USA: Michigan-Konsumstimmung steigt überraschend

Die Stimmung der US-Verbraucher hat sich im Oktober überraschend und deutlich aufgehellt. Das von der Universität Michigan erhobene Konsumklima stieg um 2,8 Punkte auf 96,0 Zähler, wie die Universität am Freitag laut einer ersten Schätzung mitteilte. Analysten hatten im Mittel mit einem Rückgang auf 92,0 Punkte gerechnet.
11.10.2019 16:20

Besonders deutlich hellte sich die Bewertung der aktuellen Lage auf. Aber auch die Erwartungskomponente verbesserte sich. Allerdings sind die langfristigen Inflationserwartungen auf einen Rekordtiefstand von 2,2 Prozent gefallen.

Der Index der Uni Michigan ist ein Indikator für das Kaufverhalten der amerikanischen Verbraucher. Er basiert auf einer telefonischen Umfrage unter rund 500 Haushalten. Abgefragt werden die finanzielle und wirtschaftliche Lagebeurteilung sowie die entsprechenden Erwartungen.

Die Daten im Überblick:

                      Oktober     Prognose     September      August       Juli

Konsumklima        96,0          92,0            93,2            89,8       98,4

(in Punkten)

/jsl/he

(AWP)