Venezuelas Präsident Maduro strebt Ölpreis von 70 US-Dollar an

CARACAS (awp international) - Die Regierung des angeschlagenen Petro-Staats Venezuela strebt langfristig einen Preis von 70 US-Dollar für das Barrel (159 Liter) Rohöl an. Das sei ein Preis, der am Markt problemlos erzielt werden könne, sagte Präsident Nicolás Maduro am Dienstag im Fernsehen. Er stehe bereits mit den Regierungschefs anderer Öl fördernder Länder im Kontakt, um den Ölpreis zunächst ab September bei etwa 40 Dollar zu stabilisieren. Derzeit liegt der Ölpreis bei rund 35 Dollar.
10.08.2016 06:31

Venezuela verfügt über die grössten Ölreserven der Welt und leidet aufgrund seiner extrem auf die Petro-Industrie ausgerichteten Wirtschaft besonders stark unter dem niedrigen Ölpreis. In den Supermärkten fehlt es wegen des Devisenmangels an Nahrungsmitteln, und den Krankenhäusern gehen die Medikamente aus. Die weltweit höchste Inflationsrate frisst zudem die Ersparnisse der Bürger auf./nr/DP/zb

(AWP)