Verbraucherpreise in Japan steigen nur langsam

Die Inflation in Japan gewinnt kaum an Schwung. Zwar beschleunigte sich die Teuerungsrate unter Ausschluss der schwankungsanfälligen Nahrungsmittelpreise im September auf 1,0 Prozent zum Vorjahr und nach 0,9 Prozent im August, wie aus Regierungsdaten am Freitag hervorging.
19.10.2018 06:34

Sie blieb damit aber weit vom Ziel der Bank von Japan entfernt, die eine Inflation von zwei Prozent als ideal für die Wirtschaft anstrebt. Rechnet man den Effekt der Energiepreise auch heraus, blieb wie schon im August nur noch eine Teuerung von 0,4 Prozent übrig.

(AWP)