Verbraucherstimmung in Deutschland steigt leicht an

Die Stimmung der deutschen Verbraucher hat sich wieder aufgehellt. Wie das Forschungsinstitut GfK am Donnerstag in Nürnberg mitteilte, stieg der von ihm erhobene Indikator für den Monat Oktober um 0,1 Zähler auf 10,6 Punkte. Der Anstieg folgt auf eine leichte Eintrübung im Vormonat. Die Konjunktur- und Einkommenserwartungen der Verbraucher verbesserten sich, während die Anschaffungsneigung leicht fiel.
27.09.2018 08:13

Nach wie vor scheine der Handelskonflikt der EU mit den USA sowie ein drohender "harter" Brexit den Konjunkturoptimismus nicht nachhaltig zu beeinträchtigen, kommentierte die GfK. "Die Verbraucher sehen Deutschland auf einem soliden Wachstumskurs, wenn auch die Wirtschaftsdynamik des vergangenen Jahres etwas nachlassen dürfte."

Die Situation am Arbeitsmarkt sei nach wie vor "exzellent", was für eine solide Steigerung der Einkommen der Beschäftigten spreche. "Und in deren Schlepptau werden auch die gesetzlichen Renten, deren Entwicklung an die Löhne und Gehälter gekoppelt ist, deutlich steigen." Damit könnten die Konsumenten trotz einer höheren Inflation auch real mit spürbaren Einkommenszuwächsen rechnen./bgf/jkr/he

(AWP)