Wirtschaft in der Eurozone wächst etwas schwächer als erwartet

Die Wirtschaft der Eurozone ist im vierten Quartal etwas schwächer als erwartet gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) habe um 0,4 Prozent zum Vorquartal zugelegt, teilte das Statistikamt Eurostat am Dienstag in Luxemburg nach einer zweiten Schätzung mit. In einer ersten Schätzung hatte Eurostat noch einen Anstieg um 0,5 Prozent gemeldet und Volkswirte hatten eine Bestätigung der ersten Schätzung erwartet.
14.02.2017 11:08

Im dritten Quartal war die Wirtschaft der Eurozone ebenfalls um 0,4 Prozent gewachsen. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal legte die Wirtschaft im letzten Jahresviertel 2016 um 1,7 Prozent zu und damit ebenfalls etwas schwächer als nach der ersten Schätzung gemeldet (+1,8 Prozent)./jkr/jsl/fbr

(AWP)