Wohnungsmieten im dritten Quartal wieder günstiger

Bern (awp/sda) - Nach einem Anstieg im Vorquartal sind die Schweizer Wohnungsmieten im dritten Quartal um 1% gesunken. Insbesondere Neubauten wurden wieder günstiger vermietet.
26.10.2016 15:38

Laut einer Untersuchung des Beratungsunternehmens Fahrländer Partner Raumentwicklung (FPRE) sind die Mieten für Neubauten in den letzten drei Monaten gesamtschweizerisch um 1,2% gesunken. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beträgt der Rückgang sogar 3,9%.

Die Mieten für Altbauwohnungen wurden ebenfalls günstiger, wenn auch mit minus 0,6% etwas weniger ausgeprägt. Im Vorjahresvergleich sind sie allerdings immer noch 3% teurer.

Im Vergleich zum zweiten Quartal sind die stärksten Rückgänge sowohl für Neubauten wie auch für Altbauten in den Regionen Basel (-2,4%; -1%), in der Südschweiz (-1,9%; -0,6%) und in Zürich (-1,5%; -1,4%) zu beobachten.

Bei den Büros entwickelten sich die Mieten erneut rückläufig. Gegenüber dem Vorquartal sind sie mit einem Minus von 3,4% besonders stark gefallen. Auch gegenüber dem Vorjahresquartal werden Büros aktuell 3,3% günstiger vermietet.

mk

(AWP)