Zahl der Auto-Neuzulassungen im ersten Halbjahr etwas gesunken

Bern (awp) - Die Zahl der Neuimmatrikulationen von Personenwagen in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein war im ersten Halbjahr rückläufig. Insgesamt wurden 158'037 Neuwagen eingelöst, das entspricht einem Minus von 2,3% gegenüber dem Vorjahresmonat, teilt Auto-Schweiz am Dienstag mit.
05.07.2016 16:46

Die Entwicklung liege aber im Rahmen der Erwartungen, schreibt der Verband. Die Erreichung der Jahresprognose von 305'000 Personenwagen erscheine nach wie vor realistisch. Das Ergebnis im Juni sei mit 31'259 Immatrikulationen (-5,6%) solide ausgefallen. "Der Markt läuft gut, wir liegen absolut im Soll. Nach dem starken Vorjahr war von vornherein klar, dass wir mit leichten Einbussen rechnen mussten", wird Andreas Burgener, Direktor von Auto-Schweiz in der Mitteilung zitiert.

Die steigende Beliebtheit von Allradantrieb und Dieselmotoren setzte sich fort und diese erreichten Rekorde. Der 4x4-Antrieb hatte einen Marktanteil von 43,1% und der Diesel-Anteil von 39,4%. Die Alternativ-Antriebe hatten einen Marktanteil von 4,4%.

yr/ys

(AWP)