ZEW-Konjunkturerwartungen trüben sich in Deutschland weiter ein

Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben sich im Juli etwas stärker als erwartet eingetrübt. Der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) fiel um 1,1 Punkte auf 17,5 Zähler, wie das ZEW am Dienstag in Mannheim mitteilte. Bankvolkswirte hatten nur einen Rückgang auf 18,0 Punkte erwartet. Im Mai hatte der Indikator noch bei 20,6 Punkten den höchsten Stand seit August 2015 erreicht.
18.07.2017 11:11

"Unsere Gesamteinschätzung für die Konjunkturentwicklung in Deutschland ändert sich nicht gegenüber dem Vormonat", kommentierte ZEW-Präsident Achim Wambach die Daten. "Nach wie vor ist der Ausblick für das Wirtschaftswachstum in den nächsten sechs Monaten recht positiv"/jkr/jsl/fbr

(AWP)