Wirtschaftswachstum - ZKB erhöht BIP-Prognosen bis Ende 2018

Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) sieht die Schweizer Konjunktur etwas positiver als bisher.
03.03.2017 09:50
Nashorn-Skulptur von John A. Tobler vor dem Hautpsitz der Zürcher Kantonalbank in Zürich.
Nashorn-Skulptur von John A. Tobler vor dem Hautpsitz der Zürcher Kantonalbank in Zürich.
Bild: cash

Sie schätzt entsprechend das reale BIP-Wachstum für dieses Jahr neu auf 1,6 Prozent (alt: 1,4 Prozent) und für 2017 auf 1,5 Prozent (1,3 Prozent). Hintergrund der Prognoseanhebung ist die Veröffentlichung der BIP-Zahlen für das Schlussquartal 2016 am Vortag, aus denen sich ein Revisionsbedarf bei den Schätzungen nach oben gegeben habe.

Grund sei zum einen der deutlich positive statistische Überhang (Basiseffekt), zum anderen deuteten die überaus soliden Vorlaufindikatoren auf eine Wachstumsbeschleunigung, schreibt die ZKB in ihrer neuesten Prognose vom Freitag.

So notiere nicht nur der Einkaufsmanagerindex aktuell auf dem Höchststand seit April 2011, sondern auch das KOF-Konjunkturbarometer weise den höchsten Wert seit Ende 2013 auf; zudem habe sich die Konsumentenstimmung jüngst verbessert.

(AWP)