Aktien Frankfurt Ausblick: Dax dank starker Übersee-Börsen weiter erholt

Gute Vorzeichen der Übersee-Börsen dürften die Erholung des Dax am Mittwoch zunächst stützen. Der X-Dax als ausserbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex rückte etwa 50 Minuten vor der Eröffnung um 0,15 Prozent vor auf 12 270 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wird kaum verändert erwartet.
02.08.2017 08:18

Am Vortag war der Dax dank positiv aufgenommener Geschäftszahlen von Dax-Konzernen sowie der fortgesetzten Rally an der Wall Street um mehr als 1 Prozent gestiegen. Am US-Aktienmarkt hielt die gute Laune nach Börsenschluss durch eine optimistische Prognose des iPhone-Herstellers Apple an. An den Handelsplätzen in Asien gab es am Mittwoch ebenfalls Gewinne. Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK gab aber auch zu bedenken, dass die politischen Querelen im Weissen Haus von Investoren derzeit kaum beachtet würden, was sich aber schnell ändern könnte.

LUFTHANSA UND COMMERZBANK VORBÖRSLICH STARK BEWEGT

Hierzulande bleibt neben dem starken Euro, der zuletzt immer wieder auf dem Dax gelastet hatte, die Berichtssaison der Unternehmen das entscheidende Thema. Aus dem Dax öffneten am Morgen bereits die Commerzbank sowie der Immobilienkonzern Vonovia ihre Bücher. Die Lufthansa legte endgültige Zahlen für das zweite Quartal vor.

Die Fluggesellschaft sieht nach einem Rekordergebnis im ersten Halbjahr auch im Frachtgeschäft Licht am Ende des Tunnels. Vorbörslich waren die Anteile der Lufthansa auf der Handelsplattform Tradegate der stärkste Dax-Wert mit plus 2,7 Prozent zum Xetra-Schluss. Sie hatten am Vortag bereits als Tagessieger im Dax kräftig zugelegt. Schwächster Dax-Wert auf Tradegate waren die Commerzbank-Titel mit minus 3,7 Prozent. Der Abbau Tausender Stellen hatte das Institut im zweiten Jahresviertel noch tiefer als erwartet in die roten Zahlen gedrückt.

Im MDax schauen sich die Anleger die Geschäftszahlen des Modekonzerns Hugo Boss und des Medienkonzerns Axel Springer an. Aus dem TecDax steht der Spezialpumpenhersteller Pfeiffer Vacuum mit seinem Quartalsausweis im Blick./ajx/fbr

(AWP)