Aktien Frankfurt Ausblick: Dax dürfte wieder zulegen

FRANKFURT (awp international) - Nach einer Atempause am Tag zuvor dürfte der Dax am Freitag wieder nach oben laufen. Der X-Dax als Indikator für den Dax signalisierte rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsauftakt ein Plus von 0,40 Prozent auf 10'672 Punkte. Am Donnerstag war das deutsche Börsenbarometer abermals am Widerstand bei 10'800 Punkten gescheitert, der sich seit August schon mehrfach als zu hohe Hürde erwiesen hatte.
11.11.2016 08:22

Für den EuroStoxx 50 zeichnet sich an diesem Morgen ein Plus von 0,26 Prozent ab. Rückenwind für die Börsen in Asien und Europa kommt einmal mehr von der Wall Street. Dort hatte der US-Leitindex Dow Jones Industrial seine Rekordrally fortgesetzt, die nach dem überraschenden Sieg des Republikaners Donald Trump als neuem Präsidenten der Vereinigten Staaten begonnen hatte. Technologiewerte gerieten hingegen unter Druck, da Anleger laut Börsianern wohl davon ausgehen, dass eher Unternehmen klassischer Industrien von der Wirtschaftspolitik Trumps profitieren werden.

DIE AUFMERKSAMKEIT GILT DEN BERICHTSUNTERNEHMEN

Zum Wochenschluss richten sich die Blicke zudem weiter auf die Quartalsberichtssaison, bevor am Nachmittag von der Universität Michigan ermittelte Daten zum US-Verbrauchervertrauen veröffentlicht werden. Im Dax meldete der Versicherer Allianz einen Gewinnsprung im dritten Quartal, was den Aktien vorbörslich auf der Handelsplattform Tradegate ein Plus von rund 1,5 Prozent bescherte. Unter dem Strich erwirtschaftete der grösste Versicherer Europas einen Überschuss von knapp 1,9 Milliarden Euro und damit rund 37 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Mit einem vorbörslichen Minus von rund 3 Prozent präsentierten sich dagegen die Anteilsscheine von Innogy sehr schwach. Die neue RWE-Ökostromtochter startete mit einem Gewinnrückgang in die Eigenständigkeit, was am Markt enttäuschte. Dagegen sei die Bekräftigung der Jahresziele des womöglich im Dezember in den MDax aufsteigenden Unternehmens gut angekommen, sagte ein Händler.

Die Papiere von TLG Immobilien stiegen auf Tradegate nach vorgelegten Neunmonatszahlen um 0,72 Prozent. Die Papiere des IT-Dienstleisters Bechtle legten vorbörslich um 1,8 Prozent zu. Die DZ Bank etwa lobte die im dritten Quartal hervorstechenden starken Margen./ck/ag

(AWP)