Aktien Frankfurt Ausblick: Dax könnte seine Rally fortsetzen

FRANKFURT (awp international) - Der Dax könnten am Donnerstag nach der Atempause zur Wochenmitte seinen Höhenflug fortsetzen. Der X-Dax als vorbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte rund eine Dreiviertelstunde vor dem Start ein Plus von 0,27 Prozent auf 10 680 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 zeichneten sich ebenfalls moderate Auftaktgewinne ab.
11.08.2016 08:24

Tags zuvor war der Dax im frühen Handel knapp auf ein weiteres Jahreshoch bei 10 708 Punkten gestiegen, hatte sich dann aber eine Auszeit genommen. Die Aktienmärkte agierten derzeit so, als hätte es die Sorgen etwa mit Blick auf das Brexit-Votum der Briten nie gegeben, schrieb Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba in einem Morgenkommentar. Derzeit würden schlicht kaum Risiken eingepreist.

Ein wenig Auftrieb kommt nun von der Wall Street. Hier warten der Dow Jones Industrial und der S&P-500-Index auch infolge gefallender Ölpreise weiter auf eine Fortsetzung ihrer Rekordjagd. Die Futures haben seit dem Xetra-Schluss am Vortag etwas zugelegt.

THYSSENKRUPP UND RWE NACH ZAHLEN UNTER DRUCK

Für Bewegung dürften die zahlreichen Quartalsberichte auf der Unternehmensseite sorgen. Die Aktien von Thyssenkrupp etwa fielen am Morgen beim Broker Lang & Schwarz (L&S) um knapp 4 Prozent. Ein Händler sprach von durchwachsenen Resultaten für das abgelaufene Quartal. Die Anleger schienen daher nach dem zuletzt guten Lauf der Aktien weiter Kasse zu machen.

Der Versorger RWE blieb vor allem wegen eines enttäuschenden Energie-Handelsgeschäfts hinter den Erwartungen zurück. Die Papiere fielen bei L&S als zweitschwächster Dax-Wert um 1,63 Prozent.

Im Index der mittelgrossen Werte MDax knickten die Papiere des Dünger- und Salzproduzenten K+S um 3,60 Prozent ein. Das Unternehmen rechnet wegen Produktionsausfällen mit starkem Umsatz- und Ergebnisschwund. Zudem enttäuschte, dass sich der Produktionsstart der K+S-Mine in Kanada verzögert.

HENKEL ÜBERZEUGT MIT ZAHLEN

Grund zur Freude hatten hingegen die Aktionäre von Henkel . Die Anteilscheine verteuerten sich an der Dax-Spitze um mehr als 1 Prozent, nachdem sich der Konsumgüterkonzern optimistischer zu den Gewinnmargen geäussert hatte.

Die Aktien des Solartechnikhersteller SMA Solar erholten sich bei L&S nach der Vorlage von Quartalszahlen mit plus 6 Prozent ein Stück weit von ihren jüngsten Verlusten. Das Unternehmen will seine Kosten mit der Schliessung einer Fabrik in den USA senken./mis/das

(AWP)