Aktien Frankfurt Ausblick: Dax winken weitere moderate Gewinne

Dem Dax winken am Donnerstag weitere Gewinne. Diese dürften allerdings deutlich bescheidener ausfallen als zur Wochenmitte, als positiv aufgenommene Aussagen von US-Notenbankpräsidentin Janet Yellen den deutschen Leitindex über die psychologisch wichtige Marke von 12 500 Punkten katapultiert hatten.
13.07.2017 08:21

Eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenbeginn stand der X-Dax als ausserbörslicher Dax-Indikator 0,16 Prozent höher bei 12 647 Punkten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 dürfte ebenfalls mit einem ähnlich moderaten Plus in den Handel starten. Am Mittwoch hatten beide Indizes jeweils rund anderthalb Prozent hinzugewonnen.

YELLEN-AUSSAGEN STÜTZEN WEITER

Yellen habe den Markt mit überraschend moderaten geldpoltischen Signalen beruhigt, sagte ein Händler. Ihre Erklärung vor Vertretern des US-Kongresses sprach gegen einen steilen Straffungskurs. Zudem gehen die Notenbanker davon aus, dass das Zinsniveau auch langfristig unter dem Niveau der vergangenen Jahrzehnte bleiben wird.

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hatte es daraufhin auf einen neuen Rekordstand geschafft, der marktbreite S&P 500 blieb ihm dicht auf den Fersen. Auch in Asien nahmen die Börsen am Morgen den positiven Trend der Wall Street auf. Zudem stiegen in China sowohl die Ex- als auch die Importe im Juni stärker als erwartet.

DAIMLER LEIDEN VORBÖRSLICH UNTER MEDIENBERICHTEN

Daimler litt indes vorbörslich unter Medienberichten zur Abgas-Affäre bei Dieselfahrzeugen: Auf der Handelsplattform Tradegate verloren die Aktien des Autobauers gegenüber dem Xetra-Schlussstand vom Vortag über 3 Prozent. Laut "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR könnten bei mehr als einer Million Fahrzeuge Motoren eingebaut sein, bei denen die Abgasmessungen manipuliert wurden. Das gehe aus einem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Stuttgart hervor, den die Zeitung und die Sender einsehen konnten. Daimler wollte den Bericht mit Verweis auf das laufende Verfahren nicht kommentieren.

Die Geschichte sei nicht neu, nachdem bereits Ende Mai ein Grossaufgebot von Polizei und Staatsanwaltschaft zahlreiche Daimler Standorte durchsucht habe, um Beweismaterial sicherzustellen, erinnerte ein Händler. "Allerdings scheint es, dass die ganze Angelegenheit nun dramatischer wird."

ZAHLEN BELASTEN GERRESHEIMER - GUTE GEWINNE BEI SÜDZUCKER

Die Aktien von Gerresheimer verloren nach schwachen Halbjahreszahlen und einem konkretisierten Jahresausblick zweieinhalb Prozent auf Tradegate. Die Zurückhaltung der US-Pharmakonzerne belastete den Verpackungshersteller auch im zweiten Quartal.

Dagegen schafften die Südzucker-Titel ein Plus von knapp 2 Prozent. Der Zuckerkonzern profitierte im ersten Geschäftsquartal von guten Geschäften im Zuckersegment und seiner Tochter Cropenergies. Ein Börsianer hob vor allem die Gewinnentwicklung positiv hervor. Das operative Ergebnis sprang um fast die Hälfte nach oben./gl/das

(AWP)