Aktien Frankfurt Ausblick: Ölpreis-Anstieg hebt die Laune der Anleger

FRANKFURT (awp international) - Stark gestiegene Ölpreise dürften dem Dax am Donnerstag weiteren Auftrieb geben. Der deutsche Leitindex folgt damit den freundlichen Börsen in den USA und Asien. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte knapp eine Stunde vor dem Börsenstart ein Plus von 1,09 Prozent auf 10 552 Punkte.
29.09.2016 08:29

Nach drei Verlusttagen in Folge hatte der Dax am Mittwoch zumindest einen Teil seiner Gewinne ins Ziel gerettet. Beim Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 deuteten sich am Donnerstag ähnlich hohe Auftaktgewinne an.

ERSTE OPEC-EINIGUNG SEIT ACHT JAHREN

Am Mittwochabend hatten sich die Mitglieder der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) erstmals seit acht Jahren auf eine Begrenzung der Fördermenge einigen können. Daraufhin waren die Ölpreise um mehr als 6 Prozent angesprungen. Am Aktienmarkt stiegen die Kurse der Ölförderer.

Andere vorbörslich kursbewegende Unternehmensnachrichten waren am Donnerstag dünn gesät. Auf der Handelsplattform Tradegate reagierten die Aktien von Evotec gegenüber ihrem Xetra-Schluss mit plus 1,91 auf die Meldung, dass das Biotechnologie-Unternehmen in einer Kooperation mit Bayer einen Meilenstein erreicht hat.

STUDIEN BEWEGEN KRONES UND TAKKT

Ansonsten bewegten einige Analystenkommentare: Im MDax der mittelgrossen deutschen Unternehmen legten die Titel des Getränkeabfüllanlagen-Herstellers Krones bei Tradegate um 2,52 Prozent zu. Laut Händlern soll die britische Investmentbank HSBC sie hochgestuft haben und nun eine Kaufempfehlung aussprechen.

Dagegen ging es bei Takkt im SDax der geringer kapitalisierten Werte vorbörslich etwas bergab. Nach der jüngsten Kursrally sieht Analystin Anna Patrice von der Privatbank Berenberg nur noch wenig Spielraum nach oben. Daher empfiehlt sie die Titel des Versandhändlers für Geschäftsausstattung nicht mehr zum Kauf und rät Anlegern, auf einen günstigeren Einstiegszeitpunkt zu warten./gl/das

(AWP)