Aktien Frankfurt Ausblick: Stabiler Auftakt erwartet

Nach dem Rücksetzer vom Vortag dürfte der Dax am Mittwoch ohne grössere Veränderungen ins Rennen gehen. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte rund eine Stunde vor Handelsstart ein Plus von 0,12 Prozent auf 11 665 Punkte. Nach der jüngsten Erholung von seinem Sechsmonatstief bei 11 266 Punkten hatte der Dax am Dienstag wieder etwas an Boden verloren.
21.08.2019 08:09

Angesichts der Bedeutung der geldpolitischen Lockerungen der US-Notenbank dürfte insbesondere die Veröffentlichung des Protokolls ihrer jüngsten Sitzung am Abend im Fokus stehen. Möglicherweise fänden sich hier neue Hinweise auf das Ausmass der Massnahmen, heisst es in einem Marktkommentar der Helaba. Dass die bereits ambitionierten Markterwartungen an Zinssenkungen noch verstärkt würden, sei eher unwahrscheinlich. Die Helaba-Experten erinnern zudem an die Rede des Fed-Chefs Jerome Powell auf der Notenbanktagung in Jackson Hole zum Wochenschluss.

Im Auge behalten müssen die Anleger auch Italiens Regierungskrise. Nach dem Ende der populistischen Regierungskoalition in Italien muss nun der Staatspräsident einen Ausweg finden. Der Rücktritt des Ministerpräsidenten Giuseppe Conte könne "die drittgrösste Volkswirtschaft der Eurozone in Unruhe versetzen", sagte Analyst David Madden von CMC Markets.

Im vorbörslichen Handel auf Tradegate stiegen die Aktien von Gea um 3,3 Prozent im Vergleich zum Xetra-Schluss am Vortag. Nach sieben Gewinnwarnungen des Anlagenherstellers in drei Jahren sieht Goldman Sachs nun Licht am Ende des Tunnels und stufte die Papiere auf "Kaufen" hoch. Eine Hochstufung der Leoni -Aktien auf "Kaufen" durch die Bank HSBC liess den Kurs des Autozulieferers um 5,5 Prozent zulegen./bek/jha/

(AWP)