Aktien Frankfurt Ausblick: Wenig bewegt - Übernahme im Telekommarkt im Fokus

Auch am Freitag zeichnen sich im Dax zunächst keine grösseren Bewegungen ab. Der X-Dax als ausserbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte rund 50 Minuten vor dem Handelsstart ein hauchdünnes Minus von 0,01 Prozent auf 12 710 Punkte.
12.05.2017 08:27

Gesprächsthema ist die Milliardenübernahme im Telekommarkt: United Internet will das Mobilfunkunternehmen Drillisch schlucken.

Am Dienstag hatte der Dax mit 12 783 Punkten ein neues Rekordhoch erreicht. Tags zuvor gab er jedoch etwas nach und tritt damit auf Wochensicht auf der Stelle. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wird am Freitag aktuell 0,1 Prozent höher erwartet.

Nach oben fehle dem Dax vorübergehend die Kraft, grösserer Abgabedruck sei aber auch nicht vorhanden, kommentierten die Experten der Helaba. Jüngste Daten zum Wirtschaftswachstum und der Inflation in Deutschland fielen wie erwartet aus.

ÜBERNAHME IM TELEKOMMARKT

Derweil setzt sich die Berichtssaison im Leitindex mit den Quartalsergebnissen der Allianz und Thyssenkrupp fort. Im MDax stehen die RWE-Ökostromtochter Innogy sowie Deutsche Wohnen mit ihren Bilanzen im Blick.

Die Drillisch-Aktien profitierten vorbörslich auf der Handelsplattform Tradegate bereits mit deutlichen Aufschlägen von dem Übernahmeangebot. Die United-Internet-Papiere legten ebenfalls kräftig zu. "Endlich wagt United Internet bei Drillisch den grossen Schritt", kommentierte ein Händler./ajx/das

(AWP)