Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt auf Erholungskurs

Der Dax hat sich am Montag weiter erholt. Der deutsche Leitindex stieg im frühen Xetra-Handel um 1,54 Prozent auf 13 320 Punkte. Der MDax der mittelgrossen Werte legte um 1,55 Prozent auf 27 371 Zähler zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 1,3 Prozent.
27.06.2022 09:48

Am Freitag war der Dax mit 12 904 Punkten zeitweise auf den tiefsten Stand seit März gesunken, bevor er dank der starken Wall Street deutlich ins Plus drehte. Nach zwei sehr schwachen Wochen wurde der Kursrutsch damit zunächst aufgehalten.

Der Markt preise ein, dass die US-Notenbank wegen starker Bremswirkungen auf die Wirtschaft früher mit ihren Zinserhöhungen stoppe als zunächst gedacht, schrieb Marktanalyst Jeffrey Hally vom Broker Oanda. Die Wall Street habe sich entsprechend stark erholt, während Anleiherenditen, Ölpreise und auch Preise von Industriemetallen gesunken seien.

Nordex gewannen zehn Prozent. Der Windkraftkonzern verschafft sich durch eine Privatplatzierung bei seinem spanischen Ankeraktionär Acciona neues Kapital. Acciona demonstriere damit das dringend benötigte Bekenntnis, sagte ein Händler.

Umstufungen bewegten einige Titel. So gewannen jene des Staplerherstellers Kion , des Dialyseanbieters Fresenius Medical Care (FMC) und des Biotech-Unternehmens Morphosys nach positiven Analysten-Einschätzungen deutlich mit bis zu teils mehr als sieben Prozent im Fall von Morphosys. Teamviewer verloren indes 4,1 Prozent, nachdem JPMorgen die Anteile des Softwareherstellers abgestuft hatte.

Im Dax vorne waren konjunktursensible Titel wie Continental mit plus 4,7 Prozent und Daimler Truck mit plus 3,5 Prozent. Die angesichts eines drohenden Gaslieferstopps in Deutschland jüngst stark unter Druck geratenen Papiere der BASF erholten sich weiter mit plus 2,9 Prozent./ajx/jha/

(AWP)