Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger bleiben optimistisch - Bayer stützt

FRANKFURT (awp international) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag mit weiteren Gewinnen an seinen zuversichtlichen Wochenauftakt angeknüpft. Der Leitindex Dax zog im frühen Handel um zuletzt 0,55 Prozent auf 10'430,57 Punkte an. Dabei profitierte das wichtigste deutsche Börsenbarometer auch von Gewinnen des Index-Schwergewichts Bayer. Unterdessen warteten die Anleger weiter mit Spannung auf die Leitzinsentscheidung der US-Notenbank Fed zur Wochenmitte, sagte Christian Henke vom Handelshaus IG.
20.09.2016 10:15

Bereits zum Start in eine richtungweisende Woche mit den geldpolitischen Entscheidungen auch der Bank of Japan hatten sich die Anleger hierzulande aus der Deckung gewagt: Der Dax gewann am Montag knapp ein Prozent hinzu und erholte sich damit etwas von seinem fast dreiprozentigen Verlust der Vorwoche.

Gewinne verbuchte am Dienstagmorgen auch der MDax - der Index der mittelgrossen deutschen Unternehmen stieg um 0,54 Prozent auf 10'429,71 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax fiel dagegen leicht um 0,07 Prozent auf 1'772,87 Zähler ab. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte nach anfänglicher Schwäche um zuletzt 0,23 Prozent auf 2'975,10 Punkte.

BAYER SETZT SICH EHRGEIZIGE ZIELE

Auf der Konjunkturseite bleibt es mit nur wenigen Daten etwa vom US-Häusermarkt eher ruhig. Auf Unternehmensseite kamen Nachrichten aus dem Bayer-Konzern gut an. Im Zuge der Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto setzt sich der deutsche Pharma- und Chemieriese nun ambitionierte mittelfristige Wachstums- und Renditeziele.

Die Bayer-Aktie gehörte am Morgen mit einem Aufschlag von mehr als 1 Prozent zu den grössten Dax-Gewinnern. Commerzbank-Analyst Daniel Wendorff lobte am Morgen vor allem den Ausblick für das Pharmageschäft.

Am Index-Ende knüpften die Deutsche Bank und Commerzbank an ihre jüngste Talfahrt an. Auch die Aareal Bank und die Deutsche Pfandbriefbank notierten vor dem US-Leitzinsentscheid im Minus.

WEITERE STUDIE SIEHT IMMOBILIENWERTE ANHALTEND IM AUFWIND

Zu den Favoriten der Anleger gehörten dagegen die Immobilienwerte, die am Vortag noch unter einer warnenden Branchenstudie der US-Investmentbank Merrill Lynch gelitten hatten. Nun profitierten die Papiere von einer weiterhin optimistischen Einschätzung der Societe Generale. Diese sieht den Hunger nach deutschen Immobilientiteln noch längst nicht ausgereizt. Zu den grössten Gewinnern im MDax gehörten LEG Immobilien mit mehr als 2 Prozent Kursplus, für die die Experten der französischen Grossbank eine frische Kaufempfehlung ausgesprochen hatten.

Weitere Analystenstudien bewegten: So kletterten etwa Zalando -Papiere mit knapp zweieinhalb Prozent Kurszuwachs an die MDax-Spitze. Zuvor hatten die Experten der australischen Investmentbank Macquarie die Bewertung der Aktien des Online-Modehändlers mit einer Kaufempfehlung aufgenommen./tav/fbr

(AWP)