Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax zieht nach Atempause wieder leicht an

FRANKFURT (awp international) - Nach einer Atempause am Tag zuvor ist der Dax am Freitag wieder vorsichtig nach oben gelaufen. In der ersten halben Stunde des Handels rückte der deutsche Leitindex um 0,33 Prozent auf 10'664,87 Punkte vor, nachdem er am Donnerstag abermals am Widerstand bei 10'800 Punkten gescheitert war. Diese Marke hatte sich seit August schon mehrfach als zu hohe Hürde erwiesen. Im Wochenverlauf gelang dem Dax dennoch ein beeindruckender Anstieg um bisher 3,9 Prozent.
11.11.2016 09:41

Der MDax gewann 0,06 Prozent auf 20'488,55 Punkte, während der Technologiewerte-Index TecDax um 0,42 Prozent auf 1708,30 Punkte nachgab. Bereits im US-Handel hatten Tech-Werte deutlich nachgegeben. Marktteilnehmer sorgten sich dass, dass eine restriktive Handelspolitik des künftigen US-Präsidenten Donald Trump gerade die stark im Ausland engagierten Tech- und Internetkonzerne treffen könnte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 trat auf der Stelle.

Dem Dax lieferte die Wall Street dagegen Rückenwind. Dort hatte der US-Leitindex Dow Jones Industrial seine Rekordrally fortgesetzt, die nach dem überraschenden Sieg von Trump begonnen hatte.

DIE AUFMERKSAMKEIT GILT DEN BERICHTSUNTERNEHMEN

Zum Wochenschluss bestimmte die Quartalsberichtssaison das Geschehen, bevor am Nachmittag von der Universität Michigan ermittelte Daten zum US-Verbrauchervertrauen veröffentlicht werden. Im Dax meldete der Versicherer Allianz einen Gewinnsprung im dritten Quartal, was den Aktien ein Plus von gut 3 Prozent bescherte. Unter dem Strich erwirtschaftete der grösste Versicherer Europas einen Überschuss von knapp 1,9 Milliarden Euro und damit rund 37 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Die Papiere des Versorgers RWE verloren dagegen nach der Vorlage von Quartalszahlen der Tochter Innogy um fast 4 Prozent. Die neue RWE-Ökostromtochter startete mit einem Gewinnrückgang in die Eigenständigkeit, was am Markt enttäuschte. Die Innogy-Aktie rutschte um 6,5 Prozent auf ein neues Tief ab.

BANKENWERTE ERHOLEN SICH WEITER

Auf Erholungskurs blieben die Anteilsscheine der Deutschen Bank, die um gut 2 Prozent zulegten. Die Papiere des IT-Dienstleisters Bechtle kletterten im TecDax um 1 Prozent. Die DZ Bank etwa lobte die im dritten Quartal hervorstechenden starken Margen.

Unter den zahlreichen SDax-Unternehmen, die ihre Quartalsbilanzen präsentierten, stachen Zeal Network positiv hervor. Die Papiere der Online-Lotterie zogen um gut 2 Prozent an./ck/ag

(AWP)