Asiatische Börsen starten mit Gewinnen in Handelswoche

Tokio (awp/sda/reu) - Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte haben zu Wochenbeginn Gewinne verbucht. Vor allem in der japanischen Hauptstadt Tokio ging es dank Rückenwind von der Wall Street , die vor dem Wochenende leichte Gewinne verbucht hatte, bergauf.
05.09.2016 06:33

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index tendierte im frühen Handel 1,3 Prozent höher bei 17'150 Punkten. Für den breiter gefassten Topix-Index ging es gut ein Prozent aufwärts auf 1354 Zähler. An der Börse Shanghai stieg der Leitindex um 0,3 Prozent auf 3075 Punkte, in Seoul legte der südkoreanische Leitindex Kospi um fast ein Prozent auf 2056 Zähler zu.

Heftig gebeutelt wurden in Seoul die Aktien der in die Insolvenz geschlitterten Container-Reederei Hanjin, die in der Spitze um das Tageslimit von 30 Prozent einbrachen. Später erholten sich die Titel und notierten zeitweise sogar im Plus.

Papiere des Batterieherstellers Samsung SDI litten unter dem Rückruf des neuen Samsung Handys Galaxy Note 7 und verloren fünf Prozent, die Papiere des Handyherstellers Samsung selbst gaben nur leicht um 0,6 Prozent nach. Der Konzern muss die Mobiltelefone zurückrufen, weil sich die Akkus entzünden können.

Der Dollar kostete im frühen asiatischen Handel am Montag 103,93 Yen, kaum verändert zum Freitag. Der Euro präsentierte sich im fernöstlichen Devisenhandel ebenfalls stabil bei 1,1159 Dollar. Der Franken notierte zum Euro mit 1,0934 und zum Dollar mit 0,9797.

(AWP)