Korr/Morning Briefing - International

(In Japan ist am Montag kein Handel wegen eines Feiertags. Die entsprechende Passage wurde bereinigt) -
23.09.2019 07:41

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - TIEFER - Nach der stabilen Vorwoche zeichnet sich für den Dax am Montag ein schwächerer Start ab. Der Broker IG taxierte den Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsstart 0,26 Prozent tiefer auf 12 435 Punkte. In der Vorwoche hatte der Dax einen Angriff auf das Zwischenhoch von Mitte des Monats bei 12 494 Punkten nur knapp verpasst.

USA: - SCHWÄCHER - Die US-Börsen haben am Freitag nach anfangs moderaten Gewinnen klar ins Minus gedreht. Sie litten darunter, dass sich der Handelskonflikt zwischen den USA und China offenbar wieder zugespitzt hat. Zudem sorgte der grosse Verfall an den Terminmärkten für einige Kursturbulenzen.

ASIEN: - SCHWÄCHER - Asiens Aktienmärkte notieren am Montag schwächer. Chinas CSI 300 gibt um 1,55 Prozent nach, und Hongkongs Hang Seng verliert 0,88 Prozent. In Japan ist am Montag wegen eines Feiertags kein Handel.

DAX                12.468,01		 0,08%
XDAX               12.416,11		-0,15%
EuroSTOXX 50		3.571,39		 0,53%
Stoxx50        		3.238,02		 0,53%

DJIA               26.935,07		-0,59%
S&P 500        		2.992,07		-0,49%
NASDAQ 100  		7.823,55		-0,99%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future		     173,76		     0,21%

DEVISEN:

Euro/USD       		 1,1022		     0,02%
USD/Yen              107,71		     0,14%
Euro/Yen       		 118,71		     0,15%

ROHÖL:

Brent      64,96       +0,68 USD
WTI        58,69       +0,60 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.15 Uhr: - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) betont Dialogbereitschaft in Klima-Debatte und warnt Grüne, Interview mit Zeitungen der Funke Mediengruppe - Diesel-Nachrüstung verläuft sehr schleppend, Rheinische Post - Saarland SPD will stärkere Förderung der Stahlindustrie, Rheinische Post - Anteil der Altersarmut im Westen grösser als im Osten, Rheinische Post - Indonesische Ermittler bemängeln 737-Design - sehen auch Fehler bei Piloten und Wartung als Grund für Absturz, WSJ - Hedgefund Elliott könnte bei Investoren bis zu fünf Milliarden Dollar für neue Ziele einsammeln, FT - Deutsche Bank kommt beim geplanten Ausbau der Vermögensverwaltung für Reiche gut voran, Fortschritte bei der Anstellung neuer Berater in diesem Bereich, Interview mit Spartenchef Fabrizio Campelli, FT - Auf dem deutschen Immobilienmarkt steht eine Trendwende offenbar unmittelbar bevor, Studie, HB - Ryanair warnt Piloten mit mindestens vier Krankschreibungen dieses Jahr vor weiteren, FT

bis 20.30 Uhr: - Einige Verwaltungsratsmitglieder von Wework wollen Adam Neumann als Firmenchef absetzten, WSJ - Nach der harten Kritik am Klimaschutzprogramm der Bundesregierung hat die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer ihre Bereitschaft zu Verhandlungen mit Grünen und Freidemokraten bekräftigt, Gespräch mit Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat die Grünen davor gewarnt, mit überzogenen Forderungen die Umsetzung des Klimaschutzpakets zu riskieren, Funke - Der Vorstandsvorsitzende der Royal Mail, Rico Back, sieht im Fall eines harten Brexits erhebliche Nachteile auf die britische Post zukommen, Gespräch, Welt - Studie: Nach jahrelangem Aufschwung steht in Deutschland eine Trendwende bei Geschäfts- und Wohnhäusern bevor, HB - "Die schwarze Null ist purer Unsinn", Gespräch mit designiertem Verdi-Chef Frank Werneke, HB - "Auf Deutschland kommt eine Vorsorgekrise zu", Gespräch mit Ex-Draghi-Berater Christian Thimann, HB - Hans Van Bylen fordert mehr Förderung von Forschung und Bildung und spricht sich gegen eine Vermögenssteuer aus, Gastbeitrag des Henkel-Chefs, HB

cf/

(AWP)

 
Aktuell+/-%
DAX15'515.83+0.27%
DAX15'515.83+0.27%
DAX15'515.83+0.27%