Volumen auf dem Schweizer Fondsmarkt klettert im April auf neuen Höchstwert

Der Schweizer Fondsmarkt hat im April zum wiederholten Mal einen neuen Höchstwert erreicht. Das Vermögen der in der Statistik von Swiss Fund Data AG und Morningstar erfassten Anlagefonds belief sich auf 973,5 Mrd CHF. Im Vergleich zum Vormonat betrug der Anstieg 1,6%, wie die Swiss Funds & Asset Management Association SFAMA am Donnerstag mitteilt.
18.05.2017 10:44

Entsprechend der positiven Entwicklung aller relevanten Börsen im Berichtsmonat habe auch das Volumen am Schweizer Fondsmarkt zugelegt, schreibt SFAMA. Dieses nähere sich nun der Billionen-Grenze. Die Skepsis der Schweizer Investoren gegenüber der globalen Börsenhausse sei aber bestehen geblieben. "Sie zogen weiterhin Gelder aus Aktienfonds ab und legten vermehrt in Obligationenfonds an", sagt in der Mitteilung Markus Fuchs, SFAMA-Geschäftsführer.

Der Nettomittelzuflüsse betrug im April 2017 rund 3,3 Mrd. Dabei lagen Obligationenfonds mit 3,8 Mrd an der Spitze, gefolgt von Geldmarktfonds (397,1 Mio) und Rohstofffonds (112,5 Mio). Gelder abgezogen wurden vor allem aus Aktienfonds (­943,6 Mio).

In der Reihenfolge der beliebtesten Anlagekategorien gab es keine Veränderungen: Aktienfonds liegen mit 42,2% auf dem ersten Platz gefolgt von Obligationenfonds (31,5%, Anlagestrategiefonds (11,5%) und Geldmarktfonds (7,4%).

Die Top-10-Anbieter waren UBS (Marktanteil: 25,6/Vormonat: 25,5%), Credit Suisse (16,0/16,0%), Swisscanto (9,0%/9,0%), Pictet (5,5%/5,6%), BlackRock (5,5%/5,5%), GAM (3,1%/3,1%), Lombard Odier (2,2%/2,2%), Vontobel (2,2%/2,1), JPMorgan (1,7%/1,7%) und Zurich (1,4%/1,5%), wie der Statistik weiter zu entnehmen ist.

sig/tp

(AWP)