ABB-Aktionär Cevian erhöht Anteil auf 6,2%

(Ausführliche Fassung der Meldung vom Vorabend)
15.09.2016 08:34

Zürich (awp) - Im Aktionariat von ABB kommt es zu leichten Kräfteverschiebungen. Der schwedische Finanzinvestor Cevian hat seinen Anteil auf 6,2% ausgebaut, wie Dokumenten der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC zu entnehmen ist. Zuletzt hatte Cevian laut Offenlegungsmeldung der SIX 5,2% gehalten.

ABB weist darauf hin, dass die Erhöhung des Anteils auf die Vernichtung von Aktien im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms zurückzuführen sei. Auch gemäss der SEC-Mitteilung hat Cevian keine weiteren Aktien zugekauft.

Cevian hatte in den vergangenen Tagen mit Blick auf den Capital Markets Day von Anfang Oktober die Forderung nach einer Abspaltung der Sparte Power Grids vom restlichen Geschäft bei ABB bekräftigt. Das amerikanische Fondshaus Artisan Partners drängt laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters vom Vortag ebenfalls auf einen solchen Schritt. Laut dem Bericht hält Artisan rund 2,5% an ABB.

Da der Anteil von Artisan unterhalb der an der SIX meldepflichtigen Schwelle von 3% liegt, war das US-Fondshaus bislang nicht offiziell als Aktionär in Erscheinung getreten.

cf/rw

(AWP)