Brexit: Finanzwerte vorbörslich im Keller - Deutsche Bank verliert ein Fünftel

FRANKFURT (awp international) - Die Finanzwerte in Europa stehen angesichts des Brexit-Schocks vor Börseneröffnung massiv unter Druck. Die Deutsche Bank rutschte auf ein neues Rekordtief und wird zuletzt mit einem Minus von fast 20 Prozent erwartet. Die Commerzbank und die deutschen Versicherer Allianz und Munich Re fallen ebenfalls teils deutlich zweistellig.
24.06.2016 08:20

In der Schweiz werden die Banken UBS und Credit Suisse ebenfalls mit einer Eröffnung mit einem zweistelligen Minus erwartet. Britischen Banken mit einer Notierung in Hongkong haben im dortigen Handelslauf zuletzt auch kräftig verloren./stk/zb

(AWP)