Brexit: SNB greift am Devisenmarkt ein - Um Stabilisierung des Franken bemüht

Zürich (awp) - Die Schweizerische Nationalbank hat am Freitagmorgen nach dem Entscheid Grossbritanniens, aus der EU auszutreten, am Devisenmarkt interveniert. Wie die SNB mitteilte, ist der Franken im Zuge des Brexit unter Aufwertungsdruck geraten. Mit Interventionen auf dem Devisenmarkt habe die SNB stabilisierend eingegriffen und bleibe am Markt aktiv.
24.06.2016 09:26

hr/ys

(AWP)