Credit Suisse erhält mit Silchester neuen grossen Aktionär

Die Grossbank Credit Suisse hat mit der britischen Investmentgesellschaft Silchester einen neuen Grossaktionär. Wie Daten der Schweizer Börse SIX vom Freitag zu entnehmen ist, hielt Silchester per 3. Dezember eine Beteiligung von 3,03 Prozent an der Grossbank. Ein CS-Sprecher wollte am Freitag zum neuen Aktionär keinen Kommentar abgeben.
07.12.2018 14:47

Silchester ist gemäss eigener Darstellung auf "internationale Aktieninvestitionen" vor allem für institutionelle Kunden spezialisiert. Grössere Positionen als Silchester bei der CS halten weiterhin die Qatar Holding (5,64%), die saudische Olayan Group (4,999%), Harris Associates (4,97%), die Investmentgesellschaft Black Rock (4,17%) sowie die Norges Bank (4,98%).

In der Schweiz war Silchester vor allem als Grossaktionär von GAM aufgefallen. Während der Auseinandersetzung der GAM-Führung mit dem aktivistischen Hedgefonds RBR von Rudolf Bohli im 2017 hatte sich die britische Gesellschaft mit einem Anteil von 19% auf die Seite des Verwaltungsrats geschlagen. Seither hat Silchester den GAM-Anteil allerdings auf knapp 5 Prozent reduziert. Des weiteren hält die Gesellschaft in der Schweiz rund 5 Prozent am Personalvermittler Adecco und knapp 3 Prozent am Industrieunternehmen Bobst.

Am Donnerstag hatte bereits die UBS mit der US-Fondsfirma Dodge & Cox einen neuen grossen Aktionär vermeldet. Diese hält an der grössten Schweizer Bank einen Anteil von ebenfalls 3,03 Prozent.

tp/uh

(AWP)