Devisen: Britisches Pfund nach May-Ansprache unter Druck

Das britische Pfund ist am Freitag nach einer harschen Ansprache von Premierministerin Theresa May zum Brexit deutlich unter Druck geraten. Zum amerikanischen Dollar verlor die Währung Grossbritanniens 1,3 Prozent, zum Euro gut ein Prozent. Gegenüber dem US-Dollar fiel das Pfund bis auf 1,3064 Dollar, zum Euro ging es bis auf 1,1130 Euro.
21.09.2018 15:59

Das Pfund fiel zum Franken um 1,7 Prozent auf 1,2510 Franken. Letztmals so tief notierte die britische Währung anfang Monat.

May hatte in einem überraschend anberaumten Fernsehauftritt ihre bisherigen Brexit-Pläne bekräftigt. Die Austrittsverhandlungen zwischen EU und Grossbritannien befänden sich in einer Sackgasse. In Handelsfragen und der Grenzproblematik zwischen dem EU-Staat Irland und Nordirland lägen die Positionen weit auseinander. "Kein Abkommen ist besser als ein schlechtes Abkommen", sagte sie. Darauf müsse sich Grossbritannien vorbereiten.

/bgf/jsl/men/jb/ra

(AWP)